zur Übersicht

Maschine zur Fertigung von Spiralrohren für Pipelines

Für unseren Kunden fertigen wir eine betriebsfertige Maschine zum Herstellen von Spiralrohren. Für diesen Auftrag wurden 1.400 Fertigungsteile und ca. 56.000 Einzelteile verbaut. Unser Schweißbau hat insgesamt 2,5 km Hohlprofil verschweißt und ca. 700 Tonnen Material verbaut. 500t wurden anschließend in der Zerspanung weiterbearbeitet.

Um ein Spiralrohr zu fertigen wird ein Blechcoil in die Maschine eingelegt. Diese öffnet das Coil und wickelt das Blech ab. Das so entstehende Blechband wird in der Anlage gerichtet, geprüft und zu einem Rohr geformt.

Die Nahtstellen werden in einem separaten Arbeitsgang verschweißt und anschließen im Hydrotester auf Dichtheit geprüft. Hierzu wird Wasser in das Rohr gefüllt und mit einem Druck von bis zu 320 bar beaufschlagt.

Schweißen

  • Material S355J2+N
  • Zerstörungsfreie Prüfung der Schweißnähte
  • Einzelkomponenten mit 40t Stückgewicht
  • Druckprüfung der Hydraulik- und Wasserleitungen

Zerspanung

  • Bauteilvolumina bis 2.700 x 1.600 x 4.500 mm
  • Stückgewichte der Einzelteile bis zu 38t
  • Rahmen und Maschinenbetten 12.000 x 3.000 mm
  • Zuganker aus Vollmaterial 17.200 x 800 x 200 mm

Montage

  • Parallele Montage zweier Spiralrohrmaschinen aus 56.000 Einzelteilen
  • einschließlich Elektro- und Hydraulikanlage sowie Schmiersystem
  • Baugruppen im montierten Zustand 5.000 x 5.000 x 3.000 mm